Seite 10 von 17
#136 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Rumbero 06.08.2020 11:39

avatar

Was ich mich gestern schon fragte: Warum stehen wir bei Spielerverkäufen strategisch am Ende so oft mit den schlechteren Karten da? Liegt natürlich größtenteils nicht an der angeblichen Dummheit oder Unfähigkeit der beteiligten Herren, sondern wohl an unserer ungesunden Gehaltsstruktur und an unseren Liquiditätsproblemen, die ja in der Szene bekannt sind. Daher stehen wir immer ein Stückchen mit dem Rücken zur Wand. Die mehr als süffigen Gehälter verführen auch bestimmte Spielertypen dazu, den Vertrag lieber auf der Tribüne abzusitzen als irgendwo anders für weniger Geld noch mal anzugreifen.

Was meint ihr?

#137 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Falcon 06.08.2020 12:59

avatar

Ich denke das hat mehrere Gründe. Ich glaube Angefangen hat es auch mit der sehr Dominanten Zeit Barças unter Pep, als man halb Europa vorgeführt hat. Schon damals hat man nicht gern mit Barça verhandelt, weil man so einen übermächtig erscheinenden Gegner nicht auch noch stärken wollte. Parallel dazu hat Barça auch nicht im Ansatz über einen seiner Spieler verhandelt wenn man ihn nicht komplett auf dem Abstellgleis hatte. Das heißt Barça hatte da schon kaum Großclubs als Handelspartner, die auch entsprechend Geld wieder zurück gebracht hätten und auf der anderen Seite will dir niemand was verkaufen.

Um dann trotzdem an neue Spieler zu kommen hat das Board dann angefangen eher unsaubere Mittel zu nutzen. Das hat dann auch nicht für Beliebtheit gesorgt. Über das alles hinaus hat Barça auch oft ganz spezifische Spieler gewollt, und nicht einfach nur nach Spielertyp gescoutet wodurch es dann mehrere Alternativen gegeben hätte mit denen man dann die verschiedenen Verhandlungspartner drücken können hätte.

So war man beim Einkaufen schon in schlechten Verhandlungssituationen und auch die Spieler haben sich da dann die Verträge fürstlich ausstatten lassen.
Das führte dann auch zu der von dir geschilderten Situation, dass man nun die Gehaltssituation komplett zerschossen hat, und das jeder weiß.
Sprich jeder weiß, man ist unter Zugzwang und man kann jetzt aus dem Grund schon ganz schlecht verhandeln.
Als Kontrast dazu war die Situation nach dem Neymar Abgang, als jeder wusste, dass man auf einmal in einem Rechnungsjahr mit 220Mio da steht die man im schlimmsten Fall als Gewinn versteuern müssen hätte -> ~50% weg und somit konnte man Barça aus diesem Grund schröpfen.

#138 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Rumbero 06.08.2020 15:10

avatar

Superfrisch: Pep Guardiola hat bekanntgegeben, dass Eric García seinen Vertrag bei City nicht verlängert. Soll wohl auch schon im Sommer zurückgeholt werden, die paar Millionen würde ich auch bezahlen. Hat er das Zeug ein zweiter Piqué zu werden, mit dem er ja nicht ganz ohne Grund verglichen wird?

(Mir kommen dabei und wenn ich lese, dass Bartomeu möchte, dass Fati und Puig ihr ganzes Spielerleben bei Barça verbringen werden, schon leicht flaue Gefühle. So schön das ist, aber spätestens in 7 oder 8 Jahren sind sie die Machtgruppe, ohne die nix geht. Will man das schon wieder riskieren? Sehr knifflige Frage)

EDIT: City will 23 Millionen, schon ein stolzes Sümmchen für einen 19-jährigen.

#139 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Falcon 06.08.2020 16:05

avatar

Ich denke das ist aber durchaus eine Charakterfrage. Xavi und Iniesta z.B. haben selbständig die Reißleine gezogen. Speziell letzterer ging auch mit sich und der Mannschaft öfters mal härter ins Gericht, wenn es um die Bewertung der eigenen Leistung ging. Es wird auch auf jeden Fall einfacher fallen wenn man nicht der über drüber Megastar ist, wie es Messi ist. Er allein hat so ein Vermarktungspotential wie fast der gesamte Rest der Mannschaft. Da ist dann ganz viel Macht im Spiel, und wenn sich da dann eine Clique drum bildet. Bei allem Respekt vor Fati und Riqui, ich glaube nicht, dass einer in diese Sphären vordringen wird.

#140 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Johann 06.08.2020 16:10

avatar

Zitat von Rumbero im Beitrag #138
Hat er das Zeug ein zweiter Piqué zu werden, mit dem er ja nicht ganz ohne Grund verglichen wird?

Möglich! Aber dazu müssen sie etwas riskieren. Sie müssen ihn so oft wie möglich spielen lassen. Natürlich wird er da auf höchsten Level auch Fehler machen.
Da muß er und das Trainerteam durch.
Gilt übrigens auch für Puig, Fati, usw.

#141 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Tical 07.08.2020 07:48

avatar

Zu deiner Frage, Rumbero, fällt mir immer wieder auf, dass Barca einen Führungsstab hat, der eher aus... Schreibtischtätern besteht, während andere Vereine nicht selten ehemalige Spieler kurz nach Karriereende "hochziehen". Vielleicht liegt es daran? Ein ehemaliger Spieler kennt doch die ganze Fußballwelt und wird bei anderen Vereinen ebenso auf bekannte Gesichter treffen, mit denen gute Beziehungen keine Hürde darstellen. Bei Bayern prägten Beckenbauer, Hoeneß und Rummenigge eine Ära, bei Real ist Butruageno seit Jahrzehnten dabei, jetzt hat man Zidane, Raul und Guti sind in den Startlöchern. Bei Juve ist ein Nedved an der Strippe, bei Inter Figo und Zanetti.

Wir... haben seit kurzem Abidal. Und Victor Valdes war mal ein paar Monate in der Jugend zugange. Aber Bartomeu war kein Profi, Rosell war keiner, Laporta war keiner. Nur um mal die jüngsten Präsidenten zu nennen. Die haben alle an irgendwelchen privaten Unis Wirtschaft und Recht studiert. Die sind meines Erachtens branchenfremd, Quereinsteiger. Gut, Äpfel und Birnen, ein Präsident hat ganz andere Aufgabenbereiche als ein Botschafter für xy, aber immer wieder wenn ich Nachrichten konsumiere sehe ich bei anderen Vereine bekannte Gesichter und Ikonen derer, während bei Barca nur austauschbare Anzugträger in die Mikrofone sprechen. Das ist zumindest meine Wahrnehmung.

Ich will jetzt nicht die These aufstellen, dass es besser wird wenn man nur ehemalige Spieler aufstellt, aber ich kann nicht von der Hand weisen, dass es keinen Effekt hat, wenn ein geschätzter und verdienter Altmeister bei seinem Herzensklub eine Managerkarriere anstrebt.

#142 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Rumbero 07.08.2020 08:21

avatar

Die Manager sehen sich europaweit doch sowieso alle Nase lang bei Spielen, Preisverleihungen oder Verbandstreffen. Bei uns besteht die sportliche Leitung aus "Secretari tècnic" (Sportdirektor) Éric Abidal und Ramon Planes. Planes war früher unterklassiger Fußballer in Katalonien und anschließend technischer Mitarbeiter bei Santander, Alavés, Lleida, Español und Tottenham. Eine wichtige Rolle spielt auch "Director executiu" Geschäftsführer (CEO) Òscar Grau. Er war 11 Jahre lang Handballprofi für Barça und spanischer Nationalspieler, hat dann BWL studiert. Grau ist seit 2015 wieder im Verein, damals Leiter der weltweiten Schulen des Clubs, seit 2016 als CEO. Er ist die eigentliche graue Eminenz des Tagesgeschäfts, sagt ja schon der Name ;-) Auf dem Posten sollte vielleicht besser ein Fußballer sitzen, wie Carles Puyol. Andererseits sind wir ein sportlich breit aufgestellter Verein bis hin zu Hockey und was noch alles. Da kann man nicht alle Strukturen auf die erste Mannschaft konzentrieren.

Die häufig ehrenamtlichen, also nicht das Tagesgeschäft leitenden Präsidenten, von denen manche allerdings wie Watzke auch Profis sind, kommen heutzutage immer noch meistens aus dem Wirtschaftsbereich. Das war ja früher auch oft so, wenn sie auch Hauptsponsoren waren (FIAT-Agnelli bei Turin, Berlusconi bei Milan oder Jägermeister-Mast bei Braunschweig, Roth bei Nürnberg oder Hörgeräte-Kind bei Hannover). Wenn man sich die Präsidenten der CL-Finalisten anschaut, sind 8 Unternehmer, 3 Clubbesitzer mit Geld aus Wirtschaftsaktivitäten und 1 Sportmanager (Leipzig). Da fällt Barça nicht aus dem Muster, damit dass wir den Mitgliedern gehören, allerdings schon noch.

#143 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Rumbero 10.08.2020 16:03

avatar

Barça schätzt den Wert von Eric García, der bei City seinen bis 2021 laufenden Vertrag nicht verlängern wird, auf 15 M Euro, City ruft 30 M Euro auf. Die üblichen Spielchen halt. Wie es aussieht, sollen Umtiti und Todibo das Geld herbeischaffen (plus X), wenn das nicht klappt, schließt man Januar 2021 - weil man dann darf - einen Vorvertrag und Garcia kommt im Sommer.

#144 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Tical 10.08.2020 18:09

avatar

Finde ich ok, wenn es so kommt. Araujo macht sich, der kann das Fehlen von Todibo bisher ganz gut auffangen. Umtiti war in der gesamten aktuellen Saison (leider) ohnehin kein Faktor. Wenn man Garcia holt, dann sollte die IV für die nächsten Jahre keine Baustelle sein: Pique der Altmeister wird wohl durch Araujo oder Garcia adäquat ersetzt werden (nominell; habe Garcia noch nie spielen sehen, muss ich gestehen), Lenglet ist zumindest ligatauglich und noch jung genug, um den Schritt zur Weltklasse zu machen, Araujo und Garcia eben langfristig. Wenn man davon ausgeht, dass Pique nur noch maximal 2 Jahre macht und Garcia eher für 2021 eingeplant ist, dann sollten die Jungen auch nicht zu viel rummaulen, falls mehr Spielzeit gewünscht sein wird.

Aber 30 Millionen für einen Spieler, der nur noch ein Jahr Vertragslaufzeit hat und dessen Karriere gerade erst beginnt? Uff, nee, das ist mir zu krass.

#145 RE: Transfergerüchte 2019/20 von domessesta10 21.08.2020 09:37

avatar

Laut RAC1 sieht Koeman in Memphis Depay von Lyon den idealen Nachfolger für Suarez.
Ich finde auch diesen Namen ziemlich sinnvoll. Er ist eine gute Alternative zu Lautaro Martinez, falls Inter Unsummen verlangen sollte. Man bedenke, dass Depays Vertrag nur noch ein Jahr läuft und Lyon aufgrund der Pandemie auf Einnahmen angewiesen ist. Als Niederländer kennt er Koeman aus der Elftal und mit 26 Jahren ist er auch in einem guten Alter. Er ist ein sehr kreativer und spektakulärer Spieler.

#146 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Tical 21.08.2020 09:44

avatar

Ich habe ihn immer als Flügelspieler wahrgenommen - wie gut kann er Zentrum?
Die von dir genannten Punkte klingen auf jeden Fall gut und sinnvoll. Bei nur einem Jahr Restvertragslaufzeit sollte man eigentlich zuschlagen können. Andererseits: Der BVB ist schon eine Weile an ihm dran, für den Fall, dass Sancho geht. Barca müsste sich hinten anstellen.

Anderes Thema:
Pedri soll ja sehr auf einen Verbleib drängen, der hat keine Lust auf eine Leihe. Parallel dazu sagte Eberl vor einigen Tagen, Gladbach werde keine weiteren Wechsel tätigen. Die hatte ich immer als Hauptabnehmer im Sinn. Quo vadis?

#147 RE: Transfergerüchte 2019/20 von domessesta10 21.08.2020 10:10

avatar

Bei Lyon hat er ca. die Hälfte aller Spiele als 9er gespielt. Die restlichen Spiele teilen sich auf LA, OM und HS auf. In der Nationalmannschaft spielte er zuletzt nur noch 9er. Es stimmt allerdings, dass er seine Karriere als Flügelspieler begann, aber irgendwann immer mehr ins Zentrum gewandert ist. Das ist übrigens ein Trend der letzten Jahre, dass dribbelstarke und schnelle Außenbahnspieler zu Mittelstürmern umgeschult werden. Grundsätzlich kann Depay in der Offensivreihe alles spielen. Mir hat er in den Länderspielen gegen Deutschland und in der CL extrem gefallen.

Gehen wir mal davon aus, dass Braithwaite und Suarez verkauft werden und ein Ersatz für Suarez verpflichtet wird (wahrscheinlich Martinez oder Depay). Dann hätten wir mit Depay/Martinez, Fati, Griezmann, Dembele, Trincao, Pedri und Messi 7 Spieler für 3 Positionen. Vielleicht will Koeman ja auch Messi auf die 10 setzen, aber dann müsste im Mittelfeld noch mehr ausgemistet werden. Vielleicht geht ja Messi auch. Falls er allerdings mit im Sturm eingeplant ist, muss noch einer abgegeben werden.

#148 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Rumbero 23.08.2020 08:41

avatar

Ich versuche seit Tagen im Kopf eine klare Struktur in die Transfergerüchteküche zu bringen, aber da muss man einfach mit zu vielen Unbekannten rechnen. Ich versuche trotzdem mal ein paar Schneisen durch das Wirrwarr zu schlagen.

Abgänge
Gehen sollen ja v.a. Suárez, Busquets, Roberto und Alba. Viel Geld wird da nicht reinkommen in diesen Zeiten, aber das Gehaltsgefüge soll ja angeblich das Hauptproblem für den Kauf neuer Spieler sein. Einige Spieler (Ter Stegen, Lenglet, De Jong, Semedo, Dembélé, Griezmann, Fati) haben von Bartomeu das Siegel "Intransferible" bekommen. Für die Worte des Präsi wird sich aber kein Mensch mehr verbürgen. Vielleicht heißt 'unverkäuflich' in kaufmännischer Sprache schlicht und einfach: legt noch ein paar Scheine drauf! Seit gestern scheint klar zu sein, dass man bei Messi auf Vertragserfüllung bis 30.6.2021 beharren wird. Die Verkäufe von Todibo und Coutinho, die ich schon abgeschrieben hatte, scheinen im Moment unter Koemans Vorbehalt zu stehen. Eine Elf mit Messi, Griezmann auf 'seiner' Position, Dembélé und Coutinho scheint mir aber schwer vorstellbar. Da muss Koeman im Kopf noch viel Kaderarbeit treiben. Im Augenblick sieht alles noch sehr nach Wunschzettel aus.

Zugänge
Lautaro Martínez scheint immer noch Priorität zu haben, soll aber wohl erst nach Abgang von Suárez geholt werden. Von Eric García scheint man eine Zusage zu haben. Mehr als 10 M Euro bietet man City nicht, weil man bei Absage eben bis Januar oder Sommer 2021 wartet. Angeliño (City) und José Gayà (Valencia) waren in den letzten Tagen heiße LV-Kandidaten. Ansonsten werden natürlich viele Niederländer genannt (van de Beek, Depay, Wijnaldum). Wijnaldum hat seinen Vertrag bei Liverpool nicht verlängert, den würde ich gern bei uns sehen. Aber dann fragt sich, was da noch aus unseren Eigengewächsen wie Puig werden soll, zumal ja Pjanić auch noch kommt. Fragezeichen sehe ich auch hinter den neuen Pedri, Fernandes und Trincão was einen Kaderplatz angeht. Aber das hängt wieder an der Zahl der Abgänge. Die meisten der zahlreichen Rückkehrer aus Leihe wie Aleñá oder Rafinha werden wohl verkauft oder erneut verliehen. Da man intensiv über den Kauf eines LV nachdenkt, scheint Cucurella kein Kandidat zu sein.

31.8. ist Trainingsauftakt, 12.9. beginnt die Liga. Hoffentlich lichtet sich bis dahin der Nebel mit dem Ergebnis einer gesunden Mischung von jungen Eigengewächsen, etablierten Kräften mit Bereitschaft für intensives Training und Spiel und frischem Input von außen.

#149 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Rumbero 24.08.2020 13:24

avatar

Hier noch mal auf spanisch der Stand der Dinge zu Wochenbeginn so weit sie den bereits bestehenden Kader betrifft, inklusive der aus Leihe zurückkehrenden: "El Barça inicia su semana más complicada" [Barça beginnt seine komplizierteste Woche](La Vanguardia)

Sonst hört man dass Koeman mit den Kandidaten kommuniziert.
- Alba ist auf Bewährung, aber er will seine beste Version wieder sehen
- Suárez wurde heute mitgeteilt, dass man ihn nicht will, heute noch Treffen mit seinen Anwälten zwecks Vertragsauflösung (!)

Außerdem
- Vidal und Umtiti sollen definitiv gehen
- kein Veto Koemans gegen Verkauf von Todibo
- Rakitić wird wohl nötigenfalls verschenkt, worauf Sevilla anscheinend schon spekuliert
- von Messis Verbleib scheint Koeman zum jetzigen Zeitpunkt auszugehen.

#150 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Falcon 24.08.2020 14:00

avatar

Eigentlich schon brutal. Da werden wohl Suarez und Rakitic für lau gehen, wenn es denn so kommt. Dabei müsste man meinen, müsste man zumindest noch einen niedrigen 2 stelligen Millionenbetrag für die bekommen oder sie irgendwie als Tauschobjekt gegenbieten können. So schlecht sind sie ja nun auch wieder nicht.
Schade dass er auch kein Veto zu Todibo einlegt. Ich hoffe da gibt es dann zumindest eine Rückkaufklausel.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz