Seite 37 von 37
#541 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Tical 24.07.2022 00:23

avatar

Die Hebel bewirken ja eine Kapitalerhöhung bzw Umsatzerhöhung, da man Anteile veräußert. Da in Spanien die Gehaltsgrenze an den Umsatz gebunden ist, müsste Barcas Obergrenze demnach auch steigen. Was ich nur nicht verstehe: man orientiert sich da eigentlich am abgelaufenen Geschäftsjahr. Aber am 30.6. hatte Barca noch keinen Hebel aktiviert!?

#542 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Falcon 24.07.2022 08:59

avatar

Oh doch... Ich befürchte sehr wohl, dass manche Spieler nicht registriert werden können wenn nicht noch gewaltig ausgemistet wird. Aber man ist sich wohl sehr sicher die ungeliebten Spieler noch los zu werden. Bzw. man ging das Risiko ein und sah die Priorität bei der Abwicklung der Zugänge. Erstmal schauen, dass sie nicht wo anders unterkommen und sich dann über die Registrierung Gedanken machen. So sieht es für mich aus.

#543 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Tical 24.07.2022 12:26

avatar

Die "Abschussliste" ist mit Umtiti, Mingueza, Puig, Neto, Braithwaite und vielleicht noch Pjanic, Depay oder gar Frenkie auf jeden Fall noch recht umfangreich. Dass Griezmann, Coutinho und Lenglet weg sind sowie einige Altstars Kürzungen akzeptiert haben und Ous jetzt 40 % weniger bekommt dürfte sich darüber hinaus auch schon bemerkbar machen.

#544 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Fifty 24.07.2022 12:50

avatar

Ich hoffe echt das wir da kein böses Erwachen erleben vor dem ersten Spieltag. Aber da vertraue ich Don Alemany irgendwie. Was der für einen Job macht ist eh vom anderen Stern.

#545 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Tical 24.07.2022 13:14

avatar

Ja, oder? Ich denke mir die ganze Zeit: so wie der Verein derzeit auf der Rasierklinge reitet, muss das doch gut überlegt sein! Wenn wir mal eben 49 % von BLM und 25 % der TV-Rechte für +-700 Millionen € verkaufen können, nur um dann dick auf Shoppingtour zu gehen, warum haben das dann nicht schon Bartomeu und Rosell getan? Ich warte halt immer noch auf den Beleg, dass man den Verein wirklich saniert.

Andererseits: Die Gehaltsstruktur wird ja wie gesagt bereits entzerrt. Die Transferausgaben von rund 110 Millionen € sind bei 600-700 freigeschaufelten Millionen € auch eher keine Bürde.

Ich vermute einfach: ein "Heruntersparen", wie häufig gefordert wird, also der Verzicht auf Transfers und das ausschließliche Setzen auf die Jugend, funktioniert nicht, da so auch die Einnahmen (=Wettbewerbsfähigkeit, Marketing, Attraktivität für Zuschauer und Sponsoren, der ganze Rattenschwanz) stark sinken würden, auf die Barca angewiesen ist. Fest steht natürlich, dass Barca Einnahmen (TV-Rechte) vorgezogen und Ausgaben (Gehaltszahlungen von Piqué z.B.) nach hinten verschoben hat. Da die Situation zur Amtsübernahme (2021) mehr als bedrohlich war, ein normaler Schachzug, um liquide zu bleiben. Dieses Sparen funktioniert nur, wenn die Einnahmen einigermaßen konstant bleiben oder sogar gesichert auf Dauer ansteigen. Wenn aber durch Sparen das Produkt unattraktiver wird und dadurch die Einnahmen sinken, wird man immer nur hinterhersparen. Und das Hinterhersparen wird dann solange betrieben, bis die Einnahmen so weit eingebrochen sind, dass der Schuldenstand und die daraus resultierende Zinslast erdrückend wird. Man kann sich bei einem Produkt wie Barca auch in die Insolvenz sparen. Barca hat keine andere Wahl mehr als aus der Misere herauszuwachsen. Und dafür braucht es ein attraktives Produkt.

#546 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Tical 01.09.2022 08:35

avatar

Und plötzlich ist Deadline Day!
Natürlich gibt es nun auch wieder Gerüchte hinsichtlich Barca:
- Dest steht wohl ganz kurz vor einem Wechsel zum AC Milan
- Ein Transfer von Bernardo Silva zu Barca ist doch nicht mehr unmöglich (nichts ist unmöglich!)
- Barca ist sich wohl mit Inter über eine Leihe von Jordi Alba einig, aber dieser will natürlich nicht weg
- Aubameyang war/ist sich mit Chelsea einig, wurde aber zuhause von Räubern überfallen die ihm den Kiefer brachen, nun fällt der Wechsel vermutlich ins Wasser

Freunde, heute wird es noch mal wild!

€dit:
So schnell kann sich der Wind drehen: The Athletic berichtet davon, dass Aubameyang zu Chelsea wechselt, im Gegenzu bekommt Barca 7,5 Millionen € Ablöse und Marcos Alonso!

#547 RE: Transfergerüchte 2019/20 von Fifty 01.09.2022 14:46

avatar

Und Braithwaite steht vor einem Wechsel zu Espanyol.

Xavi scheint wohl nicht mehr auf Jordi zu setzen. Dann würde ein Transfer von Alonso durchaus Sinn ergeben. Balde kann nicht die ganze Saison spielen.

Bin aber auch froh wenn der Tag heute rum ist :D

#548 RE: Transfergerüchte 2019/20 von mes que un club 03.11.2022 13:41

avatar

Die Gerüchte um Jorginho nehmen zu. Muss sagen wenn das wirklich über die Bühne geht, egal ob diesen Winter oder im Sommer verstehe ich gar nichts mehr. Ein Jorginho ist kein Bank oder Kaderspieler und sein Gehalt wird dementsprechend groß sein. Diese externen Transfers im Mittelfeld gestalten sich eh immer so schwierig zu integrieren, und wann setzen wir endlich auf einen DeJong? Nico und Kessie gibts auch noch.
Ablösefreie Transfers in allen Ehren aber irgendwo sollte auch eine Transferstrategie erkennbar sein. Sich über dem Zenit befindliche Spieler von Chelsea zu holen ist keine.

Wir sollten uns auf unsere Rechtsverteidigerposition fokussieren, und wirklich nur Transfers machen die uns direkt verstärken und nicht innerhalb des Kaders die Entwicklung junger Talente stoppt.
Wir haben jetzt über ein halbes Jahr keinen CL Fußball mehr, also sollten wir dieses Team zu einer Einheit formen, Entwickelung und im Sommer nur 2 oder 3 Transfers machen. Diese wären stand jetzt: Einen Top Rechtsverteidiger, falls Xavi auf die Asymmetrie baut und Balde im Hinterkopf evtl einen Art Kounde. Da fällt mir spontan Pavart ein der derzeit bei Bayern nicht zufrieden ist. Oder eben einen Offensivstarken aus der PL nur das wird extrem teuer, wobei wir hier evtl Liverpools und Chelseas Situation beobachten sollten. Falls einer der beiden Clubs sich nicht für die CL qualifiziert könnten wir davon profitieren.

Die Zweite Position nehme ich an wird ein Zweikampf mit Real Madrid um Endrick, dieser würde aufgrund seiner jungen Alters natürlich perfekt zu beiden Clubs passen, quasi als Nachfolger für Lewa / Benzema.

Den dritten Transfer würde ich davon abhängig machen was sich noch im Kader tut. Gerade Dembeles Situation ist nicht klar, wobei ich hier evtl auf eine Rückholaktion von Jutgla in den Raum werfe. Damit hätten wir dann zwei Flügel die sich links und zwei die sich rechts wohl fühlen, statt wie jetzt wo wir Rafinha, Dembele und Torres haben die alle Rechtsaußen spielen wollen. Und Links nur einen Fati auf den nicht zu 100 Prozent gesetzt werden scheint und die letzten Monate von Depay Vertrag der ja verletzt ist.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz