#1 Pep Guardiola von Rumbero 07.12.2019 19:31

avatar

Ich schaue gerade das tolle Manchester Derby, United liegt zur Halbzeit mit 2-0 vorn. Verliert City wären es 14 Punkte Rückstand auf Liverpool (= 5 Spiele). Peps Team entwickelt sich nicht weiter, macht diese Saison einen Schritt zurück, und das bei all dem Geld, dass der Scheich in den letzten Jahren investiert hat! Hinzu kommt, dass er seit Barça die Champions League nicht mehr gewinnen konnte.

Versteht mich nicht falsch, ich liebe immer noch den Fußball, den Pep spielen lässt. Aber die Entwicklungen bei Bayern und City zeigen doch deutlich, dass er nicht mehr die personifizierte Garantie auf internationale und nationale Titel ist. Ich weiß nicht, woran das liegt. Klar ist das System Guardiola spätestens seit 2010 entschlüsselt. Ein Teil der Trainer fand defensive Mittel, andere kopierten Peps Rezepte. Der Fußball ist seitdem wieder viel lebendiger als in den Nuller Jahren. Aber der geniale Kopf hinter dieser Wende "hat fertig"!

Natürlich denkt man angesichts von Peps Problemen bei City über eine Rückkehr zu Barça nach. Ich glaube nicht, dass irgendein Trainer zum jetzigen Zeitpunkt des Umbaus der Mannschaft, die immer noch von einigen, in die Jahre gekommenen Säulen von Peps Barça geprägt wird, einen Unterschied machen kann. Ein spannendes Projekt Barça gibt es erst wieder nach der Pensionierung der Piqué, Busquets und Messi. Dies würde ich sehr viel lieber in den Händen eines frischgebackenen Trainers mit spannenden neuen Ideen wie Xavi sehen, als noch einmal Pep etwas aufbauen zu lassen, wenn er das nach all den bequemen Jahren mit sehr viel Geld überhaupt wollte.

Was meint ihr, Culers?

#2 RE: Pep Guardiola von Tical 07.12.2019 22:05

avatar

Ich wünsche mir, dass Pep zu Barca zurückkehrt, eben weil er seit einiger Zeit zu stagnieren scheint. Ich will das Experiment sehen, ob er wirklich perfekt nur zu Barca passt und dann hier wieder alles abräumt. Quasi als Kontrolle zur ersten Pep-Ära 8).
Ich schaue keine Spiele von City, kenne ihn quasi zuletzt aus der Bayernzeit, aber so ist das eben, wenn man nur einen Plan A hat und den auf Teufel komm raus durchdrücken will. Nicht zu vergessen, dass er bei Bayern wie bei City quasi endlose finanzielle Mittel und Entscheidungsfreiheiten hat (ich erinnere an "Thiago oder nix" und "Götze wird unser Messi").
Meiner Meinung nach ist Pep noch jung genug um sich selbst neu zu erfinden. Ich meine, wenn er sich als geistigen Nachfolger Cruyffs sieht, warum bleibt er nicht auf ewig bei Barca? Warum Bayern, die schon vorher konkurrenzlos in der Liga waren und warum City, die nun wirklich gar keine Fußballkultur haben, nur Geld? Und ja, die internationale Bilanz nach Barca ist verheerend, das lässt sich nicht mehr kaschieren.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz