Seite 2 von 3
#16 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Johann 17.12.2019 18:43

avatar

Rumbero
Deine Aufstellung werden wir in 3 Jahren noch so sehen (Verletzungen ausgenommen) :-) :-) :-)
Prophezeiung Nummer Zwei: Ramos macht ein Kopftor
Prophezeiung Nummer Drei: Fati wird in der 80. Minute eingewechselt und macht das Tor zum Ausgleich
Prophezeiung Nummer Vier: Valverde nach dem Spiel: "Wir wussten, es wird ein schwieriges Spiel."

Gegen Real habe ich immer ein schlechtes Gefühl, daher das dämliche Geschreibe

#17 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Falcon 18.12.2019 08:32

avatar

Das mit dem schlechten Gefühl kenne ich. Da bin ich total angespannt den ganzen Tag über. Interessanterweise haben wir immer wenn es bei mir am übelsten war einen hohen Sieg davon getragen, wie Beispielsweise damals als das Bernabeu Iniesta Standing Ovations erbrachte. Da war ich davor Felsenfest überzeugt, dass wir verlieren. Wenn ich absolut keine Anspannung hatte, sprich ein eher gutes Gefühl, dann ging es eher schief. Das macht mittlerweile einen richtig netten Konflikt. Bauchgefühl sagt, alles wird gut, Verstand nimmt Erfahrungswerte her und sagt, Alarm, gar nichts ist gut. xD

-> Momentan habe ich noch absolut keine Anspannung, aber vielleicht ist es mir bei dem Team, so lethargisch wie sie sich in vielen anderen Spielen präsentieren auch nicht mehr so wichtig.

#18 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Rumbero 18.12.2019 10:43

avatar

Was ist nur passiert? Man wacht an einem Tag des Clásico auf und ... nichts! Dürfte knapp mein 40. Clásico sein, seit ich regelmäßig Barça schaue. Man ist einerseits verwöhnt bis zum Extrem, anderseits ist das Team gerade in einer eher nicht sehr inspirierenden Phase. Mal sehen, wie die ersten Minuten des Spiels sich anfühlen werden.

Wer wissen möchte, wie sich die Spanier zum Clásico stellen, sollte sich die Karte von El País anschauen. Da ist für jede spanische Region das Interesse für Real oder Barça erfasst worden und grafisch dargestellt. Außerhalb Kataloniens (Nordosten) und ein paar Enklaven in Aragón haben die Blancos überall die Nase vorn.

...

#19 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Rainer 18.12.2019 12:31

Eigentlich schade, aber für Restspanien wohl irgendwo nachvollziehbar. Ein Verein, der jedes Jahr Meister wird, die Unabhängigkeit Kataloniens unterstützt, regelmäßig durch Dusel gewinnt und mit den besten Spielern der eigenen Mannschaft in Verbindung gebracht wird, hat von Haus aus wahrscheinlich keine zu hohen Chancen beim 0815 Fußballfan mit Sympathi zu punkten.
Nachdem Barca nun auch in der Furia Roja kaum mehr eine Rolle spielt, kann ich den momentanen Trend zumindest nachvollziehen.

Ich freue mich jedenfalls auf einen gemütlichen Fußballabend mit relativ ausgeglichener Ausgangslage und hoffe, dass wir den Blancos Weihnachten wieder bisschen vermiesen und auf Platz 1 überwintern.
Momentan bin ich noch gespannt, ob wir Sergi oder Semedo als RV sehen bzw. Raktic oder Sergi neben Frenkie und Busi. Rumberos leider sehr wahrscheinliche Aufstellungsprophezeiung wäre wieder mal ein kompletter Verzicht auf Breite und Flügelspiel.
Personell scheint Real ja etwas geschwächt zu sein, jedoch für mein Gefühl mit positiverem Erfolgstrend aus den letzten Spielen. Aber, um viel zitierte Floskeln zu bemühen, in einem Clasico startet man immer bei 0.

Wünsche allen viel Vergnügen beim Schauen und ein hoffentlich versöhnliches Ergebnis

#20 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Falcon 18.12.2019 13:11

avatar

Ganz ehrlich, mit der angespannten Situation mit Katalonien und den von Rainer aufgeführten Punkte bin ich überrascht, dass es nicht noch viel deutlicher ausfällt.

#21 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Rumbero 18.12.2019 16:22

avatar

Tipp
Das 5-1 ohne Messi aus der letzten Saison war eher ein positiver Ausrutscher, es stand ja auch bis zur 75. Minute knapp 2-1. Das kann natürlich immer passieren, dass ein Glücksschuss zum Einbruch der gegnerischen Defensive führt. Aber wahrscheinlich ist eher wieder ein knappes Ergebnis. Ich tendiere angesichts unserer häufigen defensiven Konzentrationsschwächen und Hühnerhaufenbildungen vom Verstand her zu einem 2-2. Aber als leidenschaftlicher Culer lege ich mich doch auf ein 2-1 fest. Egal wie es ausgehen mag, ich will heute ein Barça auf dem Höhepunkt von Motivation und Fitness sehen. Wann, wenn nicht im Clásico im Camp Nou?

#22 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Falcon 18.12.2019 16:37

avatar

Angenommen es gäbe eine deutliche Schlappe, meint ihr es würde vielleicht doch noch an Valverdes Stuhl gerüttelt werden?
Ich meine so ein 0:4 z.B.?

#23 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Rumbero 18.12.2019 16:44

avatar

Schließe ich zu 98 Prozent aus, weiß aber auch einfach nicht genug über die wirkliche Stimmung hinter den Kulissen. Ich sehe aber bei aller Liebe für Señor Valverde *grrr* nicht den Sinn einer solchen Maßnahme und auch nicht den passablen Nachfolger.

Rijkaard verlor in seiner letzten Saison zu Hause gegen Real 0-1 (17. Spieltag), bei Atlético setzte es ein 2-4 (26.) und im Bernabéu ein 1-4 (36.). In der CL war im Halbfinale gegen Manchester United Feierabend, in der Copa auch. Entlassen wurde er bei Saisonende!

#24 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Tical 18.12.2019 18:16

avatar

Was EVs Sattelfestigkeit angeht, so ist bei Barca ja durchaus ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen: Überlegener Sieg gegen Dortmund, wichtiger & strategisch interessanter Sieg gegen Atletico, Galasieg gegen Mallorca, Sieg mit B-Elf gegen Inter. Gut, dann das 2:2 gegen Sociedad, wo man in einigen Phasen gar nicht gut ausgesehen hat. Aber ich will damit sagen: Es gab schon deutlich schlechtere Phasen und damit bessere Anlässe für eine Entlassung Valverdes mitten im Spielbetrieb.

#25 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Rumbero 18.12.2019 18:28

avatar

Startelf
...

Ui, doch eine Überraschung! Sergi statt Rakitić und unser Stamm-RV Semedo!
Bank: Neto, Rakitic, Aleña, Vidal, Umtiti, Carles Pérez, Ansu Fati
PS: Vidal soll wutentbrannt aus dem Hotel verschwunden sein, als er von seiner Nichtberücksichtigung erfuhr.

Edit: Da war jemand voreilig: Sergi ist drin statt Busquets und nicht anstelle von Rakitić. Busquets nimmt auf der Bank Platz, also keine kurzfristige Verletzung. Taktische Gründe also, jemand eine Idee?
...

#26 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Rumbero 18.12.2019 20:49

avatar

Das war ja wirklich gar nix!
Bei mir war am Anfang kurz ein bisschen Adrenalin zu spüren, dann flaute es wieder ab und blieb flach wie unser Fußball.
Hätte zumindest so viel Motivation erwartet, dass man flüssig nach vorn spielt und da auch Anspielstationen findet.
Alba bester Offensivmann. Leistungsgerechtes nullnull gerade in der Höhe.

#27 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Rumbero 18.12.2019 22:02

avatar

Wir hatten ja oft eine Steigerung nach der Pause, selbst das fiel heute aus!
Frenkie mit Abstand bester Spieler, aber seine Dynamik verpufft immer wieder, sobald die Alten Herren an den Ball kommen.
Man hat sich als Barça-Fan in den letzten Jahren an vieles gewöhnt, aber was mich heute am meisten auf die Palme brachte, war die Gemächlichkeit, mit der Messi oder Suárez nach früher Wiedereroberung des Balles durch unser Mittelfeld aus dem Abseits zurücklatschten. Da muss dann der Spieler, der den Ball hat, 3 Sekunden improvisieren, bis er wieder einen der Stürmer anspielen kann. Und der Gegner kann seine Abwehr wieder formieren.

Not gegen Elend!! Es war lange nicht mehr für einen Dritten leichter, die spanische Liga zu gewinnen.

#28 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Tical 19.12.2019 06:28

avatar

Zitat von Rumbero im Beitrag #27
Es war lange nicht mehr für einen Dritten leichter, die spanische Liga zu gewinnen.


Theoretisch ja, doch mit diesem Unentschieden sind wir immernoch 5 Punkte weit weg vor Rang 3. Eine dritte Kraft wird sich wohl nicht etablieren :/.

Für mich fühlt sich das 0:0 an wie eine Niederlage. Auf jeden Fall sehr schmeichelhaft. Real hat das gut gemacht, das sah aus wie Manndeckung, war aber nicht so altmodisch wie man es noch kennt. Unser Mittelfeld kam dadurch jedenfalls gar nicht zum Zug, ohne die von dir angesprochene Dynamik von Frenkie hätte es noch düsterer ausgesehen. Gestern wäre ein Arthur Gold wert gewesen, Ansu kam vielleicht 5-10 Minuten zu spät. Auch hat erst der Wechsel von Vidal Wind reingebracht, das sagt eigentlich auch viel aus übers Spielgeschehen. Messi und Suarez möchte ich da allerdings nicht viel vorwerfen, defensiv stand Real von Beginn an im 5-4-1, das war sehr engmaschig. Die Kommentatoren sprachen das sehr passend an: Mit Xavi und Iniesta in Hochform hätte man da noch ein Mittel gefunden, aber nicht mit Rakitic und Sergi (ohne die beiden abwerten zu wollen).

Na ja, schauen wir auf das Positive: Mal wieder zu 0 gespielt und nach wie vor Tabellenführer!

#29 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Johann 19.12.2019 14:19

avatar

Das war Real Madrid! Es ist keine Schande, gegen die Unentschieden zu spielen. Auch wenn es mir wehtut, weil ich sie nicht mag, bei denen ist ein Aufwind erkennbar. Zidane gelingt es, aus noch nicht völlig gesättigten Stars (Ramos, Modric, usw.), doch noch etwas Motivation rauszukitzeln. Vor Allem gelingt es ihm, Spieler in die Mannschaft zu integrieren und die "Jungen" langsam zu verbessern.
Pech, Zufall oder System, ich weis es nicht, bei uns steht Stagnation an vorderster Stelle.
Umtiti? Verletzt, keine Form! Wo bleibt die Lösung, die Reaktion? Wars das jetzt mit ihm?
Hat Euch Alba gefallen?
Coutinho ist abgewandert, aber wo war da der Plan? Wurde der Trainer bei dem Transfer eingebunden? Wenn Ja, was hatte er mit ihm vor?
Griezmann, wusste der, was ihm hier erwartet? Hat der Trainer mit ihm vor dem Transfer gesprochen?
Sind Sergio Roberto, Semedo, wirklich die besten aller Möglichkeiten? Ist das BarcaLike?
Ist Vidal, die Antwort auf die Spielsituation, in der wir das Mittelfeld, spielerisch nicht beherrschen?
DeJong, was ist mit ihm? Er kann mit sich und seiner Umgebung nicht zufrieden sein. Der kann Fußballspielen, das wissen wir Alle.
"Wir wußten nicht, wie wir das Pressing von Real umspielen sollten" Dieses Zitat ist gestern gefallen. 90 Minuten, keine Idee von der Bank?
Wenn Ihr Euch das Spiel noch einmal anschaut (nur Masochisten wie ich tun so etwas), dann achtet darauf, wie oft Messi und Suarez vorne stehen geblieben sind.
Das geht im modernen Fußball nicht mehr. Zumindest nicht auf diesem Niveau.
Im Sommer schrieb ich in einem anderen Forum, dass die besch.... Vorbereitung uns auf dem Kopf fallen wird.
Ein gscheiter User hat mir ein Interview von Valverde unter die Nase gehalten, indem sich Valverde beinahe lustig macht, über Trainer die Vorbereitung für wichtig halten.
Da hatte ich noch gehofft, dass Valverde den Plan hat, die Form langsam in der Saison zu entwickeln.
Ich glaube auch den Plan gibts nicht wirklich.
Hand auf's Herz: Sagt mir einen Spieler, dessen Form seit Sommer eine Steigerung aufweist (TerStegen mal ausgenommen). Messi ist ein anderes Kapitel.
Auch wenn kein anderer Trainer in Sicht ist, Valverde und FC Barcelona passt nicht.
Daran ändert ein neuer Sportdirektor nichts. Daran ändert auch ein Mbappe oder Neymar nichts.
Ob ein anderer Trainer die nötigen Wunder verbringen würde, kann ich nicht sagen, aber der Versuch ist dringend einzuleiten.

#30 RE: FC Barcelona vs. Real Madrid (18.12.2019) von Rumbero 19.12.2019 18:08

avatar

Sind alle so frustriert, dass hier Schweigen im Walde ist?
Ich beteilige mich diesmal auch nur mit einem Foto an der Debatte. Als ich das blaurote Ensemble am Flughafen BCN sah, dachte ich schon: der Tag wird kommen, an dem das perfekter Ausdruck der Stimmung ist. Ihr könnt das gern so interpretieren wie ihr Lust habt ;-)

P1460750.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz