Seite 1 von 7
#1 Trainer Xavi Hernández (8.11.2021) von Rumbero 22.09.2019 18:28

avatar

Xavi Hernández: “No seria cap inconvenient ser entrenador d'excompanys meus com Messi"
(Es wäre nicht so ungewöhnlich, Trainer meiner früheren Kollegen und Messis zu sein)
Es geht ihm gut in Qatar; weiß dass viele ihn bei Barça sehen wollen; glaubt nicht, dass die Funktion des Trainers bei Barça weniger bedeutend ist als früher; der Trainer muss ein Begleiter und ein Verkäufer von Ideen sein, er ist die wichtigste Person; Valverde hat nach dem Abgang von Neymar Stabilität in die Mannschaft gebracht; niemand bezweifelt, dass die Mannschaft bei ihm ist; Barça braucht Puyol als Sportdirektor; er ist einer der nobelsten Menschen, die er je kennengelernt hat; Messi, Neymar, Suárez und Alba haben guten Draht zu Neymar; Barças Mittelfeld ist sehr leistungsfähig: er mag Arthur, weil er keinen Ball verliert und dem Spiel Dynamik gibt; De Jong ist unglaublich, sieht ihn mehr als zentralen DM, denn als außen; eine Regel: wenn jeder arbeitet, gibt es keine Defensivprobleme; wenn alle viel laufen, kann das Trio Busquets-de Jong-Arthur das Spiel dominieren; Dembélé kann ein ganz Großer werden, aber es ist eine Frage der Mentalität; Gewinnen ist die Konsequenz des guten Spiels; mag das Projekt des zukünftigen Präsidentschaftskandidaten Victor Font;

#2 RE: Interview mit Xavi von Falcon 23.09.2019 09:20

avatar

Die letzte Aussage ist recht interessant. Das kann man durchaus auch als Seitenhieb gegen Bartomeu verstehen, den er offensichtlich nicht als erste Option sieht. -> Gefällt!

#3 RE: Interview mit Xavi von Tical 23.09.2019 18:25

avatar

Was meint ihr, ob Xavi ein Trainerdasein bei Barca anstrebt?
Manchmal kommt es mir so vor, als würde er sobald er den Schein und eine Probesaison in Katar absolviert hat sofort bei uns anheuern.

#4 RE: Interview mit Xavi von Johann 24.09.2019 14:26

avatar

"Projekt des zukünftigen Präsidentschaftskandidaten Victor Font"
Kann mir bitte wer das Projekt kurz beschreiben?

#5 RE: Interview mit Xavi von Rumbero 24.09.2019 15:12

avatar

Fonts Liste nennt sich "Sí al Futur - Ja zur Zukunft", sein Programm hat 4 Punkte:
1) Guanyem - wir gewinnen: Rekrutierung der besten Talente, die La Masía produziert hat, für die sportliche Führung des Vereins und damit des siegreichen Erbes des Cruyffismus. Sie wissen wie man ein sportliches Zukunftsprojekt führen muss, sie sollten an allen sportlichen Schaltstellen vom Direktorium bis zu den Profimannschaften sitzen.
2) Competim - wir konkurrieren: das Einnahmenmodell muss geändert werden, um den Besitz des Vereins durch die Mitglieder zu garantieren. Zu viele externe Agenten, die mitverdienen
3) Decidim - wir entscheiden: wir müssen das Modell der Anordnungen und ihrer Umsetzung ändern. Alle Entscheidungen müssen durch kompetente Menschen getroffen werden. Das Direktorium muss die strategischen Leitlinien des Clubs definieren. Das Modell der Repräsentation der Mitglieder muss auch geändert werden [gemeint wahrscheinlich mehr elektronische Mitgliederbefragungen als Entscheidungen durch Delegierte]
4) Siguem únics - wir bleiben einzig: Wir nutzen den Einfluss von Barça, um den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu begegnen. Wollen "mehr als ein Klub" bleiben.

Klingt alles so weit ganz gut, man müsste es allerdings mit den Zielen anderer Kandidaten vergleichen!

#6 RE: Interview mit Xavi von Rumbero 25.09.2019 21:40

avatar

Carles Puyol hat das Angebot des Vereins ausgeschlagen, Sportdirektor zu werden:

Zitat
“En las últimas semanas se han publicado distintas noticias sobre mi posible incorporación al FC Barcelona como Director Deportivo. Es por ello que me siento en la obligación de comunicar a toda la familia culé que, después de sopesarlo mucho, he decidido no aceptar la oferta del Club.

No ha sido una decisión fácil, ya que siempre he dicho que me gustaría volver a la que considero mi casa, pero diversos proyectos personales en los que me encuentro inmerso me impedirían en estos momentos prestarle la dedicación exclusiva que el cargo merece. Querría agradecer al club la confianza depositada en mí al ofrecerme esta posición de tanta responsabilidad. Salut i Visca el Barça.”



(möchte gern irgendwann in sein Zuhause Barça zurückkehren, hat aber zu viele Projekte am laufen)

Schwer zu interpretieren, mal sehen, ob er Fonts Sportdirektorkandidat wird in 2021.

#7 RE: Interview mit Xavi von Rumbero 29.03.2020 10:52

avatar

Großes Interview mit Xavi Hernández im Magazin von La Vanguardia

Zitat
Kommt aus fußballverrückter Familie, lebte als Kind schon fast wie ein Profi. Joan Vila [dessen Wiedereinstellung bei La Masia zu Xavis Forderungen gehörte], war sein fußballerischer Vater, wusste mehr über das Cruyff-System als Cruyff selbst. Braucht keinen Luxus, lebt relativ bescheiden. Möchte zu Barça zurück, die Vorstellung macht ihm große Vorfreude, aber es ist klar, dass die Rückkehr nur für ein Projekt erfolgt, das bei null beginnt und in dem er entscheidet. Abtritt des Vorstands und des Präsidenten keine Bedingung, ist aber mit Kandidat Victor Font befreundet.

#8 Xavi Hernández - Barças Trainer im Wartestand von Rumbero 23.07.2020 11:18

avatar

Ich will mal eine Lanze brechen für Xavi. Hier wurde in verschiedenen Threads angedeutet, er möge noch mehr Erfahrungen sammeln. Wenn Xavi kommt, wird er genau so eine Wundertüte sein wie Pep 2008. Es gibt keine Garantie auf Erfolge, zumal Xavi in 2021 (oder auch später) keine Golden Generation 2.0 zur Verfügung haben wird. Verglichen mit Pep, dessen Trainer-Persönlichkeit wir in vielen Facetten kennen, ist Xavi als Coach noch ein unbeschriebenes Blatt, weil man von Al-Sadd kaum mehr als Resultate erfährt. Aber Pep war 2008 sogar nur Trainer von Barça B, das seine erste Trainerstation war. Er hatte, anders als heute schon Xavi, keine Trainererfahrung mit internationalen Turnieren. Abgesehen davon, hat Xavi als Fußballer einen Erfahrungsschatz gesammelt, der den von Pep locker in den Schatten stellt (WM, EM, 3 x CL). Mag sein, dass Pep ein einzigartiges Trainer-Genie ist, an das Xavi auch nicht herankommt. Xavi wird sicher Pep in vielen Dingen kopieren, manches (vielleicht der Kontrollwahn) wird er ganz anders machen, weil er sich noch daran erinnert, wie er es als Spieler empfunden hat. Pep ist fußballtheoretisch ein Dogmatiker, der nicht viel aus Problemen gelernt hat, die er schon vor 10 Jahren mit Barça hatte (Stichwort geparkte Busse). Ich hoffe, dass Xavi da offener ist, immer Plan B und C im Ärmel hat, um auch darauf reagieren zu können.

Aber wie dem auch immer sei, ich setze alles auf Xavi. Titel sind mir inzwischen schnuppe. Das wird in den ersten zwei Jahren sowieso nix, so wie der Umbruch verschleppt wurde und sich die (auch finanziellen) Probleme in der Endphase der Golden Generation häufen. Aber ich bin mir sicher, dass Xavi die alten Herren in die Frührente/Rente schicken wird, die Hierarchie umstülpen und dem Rest des Teams inklusive ein paar kluger Neueinkäufe wieder Leben einblasen wird. Allein die Verrentung/Verjüngung wird schon den Hunger auf Erfolge reanimieren. Xavi, davon bin ich überzeugt, kann diese Mannschaft auch dazu bringen, leidenschaftlich einen modernisierten, von Cruyff und Guardiola inspirierten Offensivfußball zu spielen. Das ist es, wonach ich sehr große Sehnsucht habe.

#9 RE: Xavi Hernández - Barças Trainer im Wartestand von Fifty 23.07.2020 14:16

avatar

Hi Rumbero,
ich kann deinen Wunsch voll und ganz nachvollziehen. Denn auch mir dürstet es nach den Tugenden warum ich diesen Verein habe lieben gelernt. Das schöne Spiel mit dem Ball. Ob Xavi dafür der Richtige ist? Das weiß wohl niemand so genau. Der Fußball hat sich mittlerweile extrem geändert. War es zu Pep seiner besten Zeit noch mit kleinen, flinken und technisch visierten Spieler das Non Plus Ultra geht heute viel über die Physis. Schaut man sich Liverpool an verstehe ich bis heute nicht wie die so viel Dampf bei deren Programm Spiel für Spiel abrufen können.

Das heißt aber nicht, dass ich nicht denke das es wieder möglich wäre mit schnellen Ballzirkulationen wieder attraktiven und später auch erfolgreichen Fussball spielen zu können. Jedoch wird das tatsächlich eine Menge Zeit benötigen. Vermutlich auch eine Zeit ohne Titel und ich hoffe man gibt Xavi die Zeit. Das Xavi ein lebende Legende im Klub ist, kommt ihm natürlich zu Gute. Er muss egal welcher Spieler vor ihm steht, nichts mehr beweisen. Im Gegenteil, die Spieler müssten ihn Bedingungslos folgen. Es wäre sehr spannend zu sehen wie Xavi unter anderem mit Frenkie und Riqui arbeitet. Xavi selbst sagte ja bereits das Riqui bei ihm definitiv Stammspieler wäre. Es gibt wohl zudem kaum jemanden der mehr Cule ist als Xavi mit seiner eigenen Vision von Spiel mit dem Ball und ich denke mit einem neuen Vorstand (ich hoffe auf Font) könnte langfristig was großes entstehen.

Ich habe auch mal ein paar Szenen zu Xavi als Trainer gefunden bzw. Aussagen von/zu ihm über den Fussball selbst.
https://www.youtube.com/watch?v=1aJbBhvxKp8
Spannend hier die Aussage ab 1:48 Min. Xavi sieht es als eine "Raum-Zeit" Beziehung. ... "Do not rush. Do not come and look for the ball. Take the space and we will take tha ball to you"


Auch an der Seitenlinie gefällt mir seine Ausstrahlung wesentlich besser:
https://www.youtube.com/watch?v=QS88DEmg...ature=emb_title

#10 RE: Xavi Hernández - Barças Trainer im Wartestand von Tical 25.07.2020 21:49

avatar

Xavi hat sich mit dem Coronavirus infiziert und wird Al-Sadd SC beim Neustart in Katars Fußball-Liga fehlen.

"Vor einigen Tagen wurde ich beim letzten COVID-19-Test positiv getestet", zitierte der Verein den Trainer bei Twitter: "Glücklicherweise geht es mir gut, aber ich werde isoliert bleiben, bis ich Entwarnung bekomme."

Dann an dieser Stelle: Que te mejores!

#11 RE: Xavi Hernández - Barças Trainer im Wartestand von Tical 28.07.2020 15:58

avatar

Xavi hat seine Ambitionen auf ein Engagement als Trainer bei uns noch mal untermauert.

Gegenüber der Marca habe er jüngst gesagt: "Ich habe immer gesagt, dass mein Hauptziel Barca ist. Das ist meine Heimat und es wäre ein Traum".

Allerdings wolle er Setien nicht schwächen, betont er auch: "Wir müssen Quique Setien respektieren, und ich wünsche der Mannschaft alles Gute. Wenn Barca kommt, kurz- oder langfristig, dann wird es passieren."

#12 RE: Xavi Hernández - Barças Trainer im Wartestand von Rumbero 13.08.2020 09:46

avatar

Por los hispanohablantes entre nosotros: un nuevo retrato/entrevista de Xavi Hernández en El País.

Neues Xavi-Interview in El País. Lobt den kultivierten und bescheidenen Emir, der angeblich sein Land allmählich reformiert. Xavi lebt seit 5 Jahren in Doha, länger als damals Pep. Mir ist das eine viel zu große Nähe zu Qatar, das wird sich noch irgendwie auch auf Barça auswirken, wenn er Trainer ist (Trainingslager usw.). Dabei sollten wir immer noch viel Abstand halten zu einem Regime mit solcher Menschenrechtssituation. Hoffe dass wir bei der Politik bleiben, die im Abschied vom Trikotsponsor zum Ausdruck kam, der auf Druck von Culers erfolgte.

Zitat
Wird diesen Sommer nicht heimkehren. Freut sich aber auf Arbeiten mit Wunsch-Equipe aus Jordi Cruyff und Carles Puyol bei Barça. Der Verein muss Messi zufrieden halten, ist mit ihm eng befreundet. Bewundert Diego Simeone dafür, wie er seine (ganz andere) Spielidee über Jahre seiner Mannschaft immer vermittelt hat. Müssen Machismo, Rassismus und andere Gewalt aus dem Fußball verbannen. Spiele ohne Publikum wirken manchmal wie Freundschaftsspiele, entkoffeinierter Fußball.

#13 RE: Xavi Hernández - Barças Trainer im Wartestand von Tical 27.02.2021 09:25

avatar

Bin eben darüber gestolpert, dass Xavi nun schon 5 Titel geholt hat - in seinem zweiten Jahr als Trainer.

2x den Qatari Cup, den Emir Cup, den Qatari Stars Cup und den Qatari Super Cup.
Außerdem hat sein Team Al Sadd in der Liga aktuell 13 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten, bei noch fünf ausstehenden Spielen.

Davon kann man halten was man will, ich habe offen gesagt überhaupt keine Ahnung vom Fußball in Katar, da ich das Land auch so ziemlich uninteressant finde, aber ich glaube, dass man 5 Titel in 2 Jahren auch dort nicht mal eben locker flockig im Vorbeigehen holt. Xavi macht sicher nicht alles falsch als Trainerchen!

#14 RE: Xavi Hernández - Barças Trainer im Wartestand von Falcon 27.02.2021 10:54

avatar

Ich habe irgendwo gelesen, dass Al Sadd in etwa das PSG in der Liga ist mit einem weit höheren Budget als die Ligakonkurrenz. Weiß aber nicht was dran ist. Das würde die Erfolge aber ziemlich relativieren.

#15 RE: Xavi Hernández - Barças Trainer im Wartestand von Rumbero 27.02.2021 11:09

avatar

Will da jetzt nicht wild herumspekulieren, aber ich vermute auch der Kader ist vom Feinsten, was man für Petrodollars dort kriegen kann. Das ist dann eher die Märchenland-Version verglichen mit Barças aktuellem Kader und den finanziellen Möglichkeiten, die man in den nächsten Jahren in den Transferperioden (eher nicht) haben wird.

Schwierige Entscheidung für Xavi: bleibt er, kann er sich kaum noch übertreffen; geht er, weil der neue Präsident Koeman entlässt, kann er in seiner ersten Saison, in der der Umbruch vollendet werden muss, kaum Lorbeeren ernten, zumal er die letzten alten Kumpel 'entsorgen' muss.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz