Seite 2 von 2
#16 RE: Borussia Dortmund vs FC Barcelona [17.9.2019] von Tical 18.09.2019 13:09

avatar

Falcon, ich bin erstaunt, was mir offenbar alles entgangen ist ;)! Also, dass wir kein gutes Spiel gemacht haben ist ja nur mein Gefühl. Jetzt sehe ich die ein oder andere Szene und Phase ganz anders. Die Wechsel waren auf jeden Fall nachvollziehbar, das stimmt. Gerade da hieß es ja vor 1-2 Jahren auch gerne noch, Valverde sei so unfähig, dass er nicht mal vernünftig wechseln kann...
Ich hoffe, jetzt kommt die Gelegenheit für Firpo. Semedo oder Sergi links ist für mich schon wieder zu viel Experiment, wozu haben wir dann einen zweiten LV geholt?

#17 RE: Borussia Dortmund vs FC Barcelona [17.9.2019] von mes que un club 18.09.2019 13:14

avatar

bon dia, benvolgut culés!
Ich habe gestern den ganzen Tag gespannt wie eine Feder auf das Match gewartet. Dieses Jahr wirkt jedes Spiel auf mich wie eine Wundertüte, vor allem Auswärts tun wir uns noch sehr schwer, aber ich mag den "neuen" Valverde! Sicherlich in Absprache und Göttlichem Segen von oben (Bartomeu) aber immerhin, eine Veränderung. In quasi allen möglichen Entscheidungen wählt er derzeit das Risiko. Auch die Entscheidung gestern Messi mitzunehmen, direkt in der 60zigsten Minute einzuwechseln lässt auch den klaren Wunsch die CL zu priorisieren erkennen. Letztes Jahr hätte ich zu 100 % auf Vidal und Rakitic in der 80zigsten Minute getippt.
Und damit komme ich schon zum nächsten Punkt: unsere Startformation ist voller junger hungriger Spieler da nehme ich den ein oder anderen Leistungswackler auch gern in kauf. Einzig die Rolle Aleñás begreife ich nicht so ganz. In der Vorbereitung immer gestartet und neben Rafinha, Rakitic und Perez sicherlich der Gewinner der Vorbereitung gewesen. Und dann nach einem Startelf Einsatz fallen gelassen, nicht einmal im Kader. Da ahne ich alter Verschwörungstheoretiker mal wieder das Präsidium dahinter. Die haben ganz klar versagt unser Mittelfeld zu balancieren, und die verzweifelten Versuche Rakitic loszuwerden... nunja das ist nun wirklich offtopic. ;)

Ich sah gestern ein spannendes und motiviertes aber auch nervöses Spiel. Einen unkoordinierten Angriff wo ein Fati öfters angespielt wird als Griezmann. Ein anfangs motivierter Suarez der dann irgendwann aufgibt. Und ein Mittelfeld in dem Arthur gefühlt 90 % der Verantwortung übernimmt. Der gute scheint aber fitnesstechnisch noch nicht bei 100 Prozent zu sein, der sah mir schon gegen Ende der ersten Halbzeit sehr ko aus.
Busquets wirkte auch nicht ganz auf der höhe, aber immer noch besser als DeJong, der einen schlechten Start hatte und die erste Halbzeit damit zubrachte Fehlpässe zu spielen oder seine Position zu suchen. Im laufe der erste Halbzeit stabilisierte er sich ein wenig, vor allem dadurch das wie Falcon angesprochen hatte er ein wenig tiefer stand und die AVs höher positioniert waren. Wirklich gebessert hat sich sein Impact aber erst mit der Auswechslung Busquets, und damit der Möglichkeit für Dejong auf der 6 seine Lieblings Läufe zu machen. Plötzlich wirkte er wie das fehlen Puzzle teil. Ich denke er wird noch mehr Zeit brauchen auf der 8, dieses klein klein und weniger Raum um zu drehen ist ihm noch nicht ganz geheuer, es ist offensichtlich das er es bevorzugt so viel wie möglich Feld vor sich zu haben. Aber er ist jung, und damit habe ich Hoffnung für sie Zukunft. Entweder er passt sich auf der 8 an, oder er lernt von Busis defensiv Fähigkeiten, und Entscheidungsfindung, da entscheidet er sich derzeit fast ausnahmslos für tempo machen und nach vorne, nehme an das kommt noch von seiner Ajax Zeit. Das sind für mich die einzigen Atribute weshalb Valverde Busi derzeit noch vor DeJong sieht.

Defensiv muss ich unser Umschaltspiel einfach mal loben, im Vergelich zu den Ligaspielen waren wir da sehr konzentriert. Semedo war für mich gestern herausragend gut und hat bewiesen das er bereit für einen Gegner wie den BVB ist. Das er dann auch nocht linksaußen spielen muss weil Firpo nicht im Kader ist war suboptimal aber auch das hat er bravorös gemeistert. Mir fallen nur Zwei Situation ein in dem offensichtlich war das er nicht auf seiner Anstammten Position spielt, einmal stoppte er den Ball mit dem Falschen Fuß und war dann isoliert da er bevorzugt auf rechts spielt, und verlort den Ball im Aufbau. Und einmal den Elfmeter. Den Rechten Fuß da so hinzustellen... unnötig aber gut. Ter Stegen sei dank nicht Match entscheidend, für Ter freuts mich auch wegen der ganzen Neuer Geschichte, ausgerechnet in Deutschland zeigt er was er kann.

Erfreulich war das wir im laufe der ersten Halbzeit immer mehr Kontrolle über unser Spiel bekamen. Das waren keine Zufallsaktionen mehr, da sah man tatsächlich eine Ausrichtung, und das enorme Potential das wir in unserem Kader haben. Zur zweiten Halbzeit verliere ich lieber kein Wort. Ich denke das diese Mannschaft einfach mehr Spielzeit braucht, zusamen, und am wichtigsten: Eine eingespielte Offensive. Wie viel das ausmacht wissen wir alle, ich denke da nur an MSN Zeiten, als die drei wirklich alles kaschiert haben. Wir haben definitiv das Potential im Kader, offensiv sehr dünn aber Messi ist jetzt wieder zurück und das wird dem Team gut tun. Griez,Suarez und Messi werden hoffentlich nicht lange brauchen und ihre Laufwege abzustimmen. Und obwohl ich dieses Jahr eine sehr fluide offensive von valverde sehe, hoffe ich auf ein bisschen mehr Klarheit und Struktur im letzten drittel. Das wir auch unseren Außenverteidigern gut tun, gerade Semedo braucht endlich einen Partner am rechten Flügel. Ein kurzer Satz zu unserer Innenverteidigung: Pique kasciert seine Tempo Nachteile so gut es geht und Lenglet ist derzeit extrem wichtig. ABer wehe einer von den beiden verletzt sich. Sosehr ich Todibo auch Spielzeit gönne, ich möchte hier wirklich kein ManCity Scenario erleben. Notfalls spielt Frenkie hinter Busi :D

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz