Seite 3 von 6
#31 RE: Bartomeu von Johann 14.04.2020 11:05

avatar

Die Situation ist momentan nur mehr grauslich!

#32 RE: Bartomeu von Falcon 14.04.2020 14:22

avatar

Ich hoffe so sehr, dass Font das Rennen machen wird.
MMn kann man keinem aus dem aktuellen Vorstand trauen.

#33 RE: Bartomeu von Tical 14.04.2020 15:28

avatar

Hier ist eine gute Zusammenfassung unserer ganz eigenen Staffel "Game of Thrones" ;).

#34 RE: Bartomeu von Johann 14.04.2020 18:33

avatar

Tical - habe ich den Link zur Zusammenfassung übersehen?

#35 RE: Bartomeu von Falcon 14.04.2020 19:33

avatar

Er ist im "Hier" hinterlegt.

#36 RE: Bartomeu von Johann 15.04.2020 11:37

avatar

Danke Falcon!
In einem gewissen Alter, schaut man schlecht und gibt den Anderen die Schuld! :-)
Wenn ich das lese, glaube ich, ich bin wirklich in "Game of Thrones"
Ich habe keine Ahnung wie es in anderen Vereinen zugeht, weil es mich nie interessiert hat. Aber jetzt (auch schon davor) häufen sich Gerüchte beim FC Barcelona an, die bedenklich sind.

#37 RE: Bartomeu von Johann 15.04.2020 11:41

avatar

https://www.fussballeuropa.com/news/barc...orwurfe-2020-04
Wieder Etwas für die Abteilung Schmutzwäsche
da gibt es sogar einen Link zu der erwähnten Online-Petition zur Aufklärung!

#38 RE: Bartomeu von Rumbero 15.04.2020 16:17

avatar

Naja, nicht viel Neues. Rousaud traue ich null, es haben sich ja auch schon einige der anderen zurückgetretenen Vorstandsmitglieder von ihm und seinen Vorwürfen distanziert.

#39 RE: Bartomeu von Tical 16.04.2020 14:26

avatar

Mal ein wilder Gedanke in eine völlig andere Richtung: Wie würdet ihr es finden, wenn Barca kein mitgliedergeführter Verein mit gewähltem Präsidium wäre sondern... eine de facto Alleinherrschaft?
Wenn es einen einzigen Eigentümer gäbe, der zugleich Vorsitzender ist. Nicht bloß stiller Geldgeber im Hintergrund. Niemand redet ihm rein. Ganz unabhängig davon, dass das gegen die Werte Barcas verstöße etc.
Im Moment sieht es ja so aus, als ob diese ganze gelebte Demokratie nur alles lähmt.

#40 RE: Bartomeu von Rumbero 16.04.2020 15:19

avatar

Hatten wir ja schon unter José Luis Núñez (Präsi 1978-2000), brauche ich nicht wieder. Noch schlimmer wäre es, wenn dem auch noch der Verein gehörte, so einen wird man ja nie los. Aber es gibt in Zeiten, in denen die Demokratie als ineffizient wahrgenommen wird, immer wieder den Wunsch nach einem Wohlmeinenden Diktator, der keine Eigeninteressen kennt, immer das Richtige tut und nur im Sinne des Vereins handelt, was immer das genau sein soll. Abgesehen davon müsste man den wohl klonen, denn wer gesellschaftlich da oben auf normalen Wegen ankommt, hat meist ein gigantisches Ego.

Ich bin gern bereit, den Mangel an Effizienz, den Demokratien gegenüber Diktaturen vielleicht haben, zu akzeptieren, weil Freiheit und Selbstbestimmung enorm wichtige Werte sind. Bin mir beim schnellen historischen Rundblick über reale Diktaturen auch gar nicht so sicher, ob die effizienter sind. Meist versinken sie in Korruption, weil es keine Kontrollinstanzen mehr gibt. Im Augenblick gibt der Barça-Vorstand kein gutes Bild, aber man kann nicht in jeder Krise ein sonst gut funktionierendes System auf den Müll werfen. Über einen professionellen Geschäftsführer à la Watzke ließe ich mit mir reden, der aber natürlich dem demokratisch gewählten Vorstand gegenüber verantwortlich wäre. Wäre fabelhaft, wenn man Puyol für so eine Funktion gewinnen könnte.

#41 RE: Bartomeu von Rumbero 06.07.2020 19:22

avatar

Heute stellten die Wirtschaftsprüfer von PriceWaterhouseCoopers dem Vorstand ihren Bericht über Barçagate vor. Ihr erinnert euch: angeblich überhöhte Zahlungen an ein Unternehmen, das in den Social Media Kampagnen gegen Gegner und teilweise auch Spieler von Barça durchgeführt haben soll. Laut offizieller Stellungnahme ist der Vorstand bzw. Bartomeu komplett rehabilitiert. Es wurden angeblich marktübliche Preise bezahlt und keine Diffamierungskampagne durchgeführt. Es sei nur um die Überwachung und Analyse von Social Media gegangen. Kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen.

#42 Barçagate von Quim 04.09.2020 00:06

avatar

Die katalanische Polizei erhebt Korruptionsvorwürfe gegen Barça: Laut der Zeitung El Mundo haben die Mossos dem mit Barçagate befassten Richter einen entsprechenden Bericht vorgelegt.
https://www.elmundo.es/deportes/futbol/p...61398b46a9.html

#43 RE: Barçagate von Tical 04.09.2020 09:42

avatar

Hm, mal blöd gefragt: Was kann dem Verein für Strafen blühen, abgesehen von Geld? Rosell musste ja in den Bau, aber das wäre bei Bartomeu nun kein großer Verlust (Verzeihung, Barto). Kann das Auswirkungen auf das sportliche Geschehen haben, so à la Punkteabzug oder so? Eigentlich betrifft diese Geschichte ja nicht das Geschehen in LaLiga, wenn ich das richtig sehe.

#44 RE: Barçagate von Rumbero 04.09.2020 09:55

avatar

Was ich jetzt auf die Schnelle rausfand, beruht der Korruptionsvorwurf wohl auf Zahlungen für die Leistungen der Social-Media-Agentur I3 Ventures (Stichwort Barçagate), die mehrfach über dem üblichen Marktpreis lagen. Da war wohl schon der Aufschlag für das Verschweigen der Machenschaften inklusive. Nach meinem Gefühl für unser Rechtssystem kann man eigentlich nur persönlich gegen die Verantwortlichen im Verein vorgehen. Dabei wäre noch zu klären, ob Bartomeus damaliger Präsidialsekretär eigenmächtig tätig war oder doch mit Rückendeckung seines Chefs, der ja Zahlungen ab einer gewissen Höhe genehmigen muss. Da keine Millionen in dubiose Taschen geflossen sind und kein Spiel verschoben und keine schwere Straftat begangen wurde, wird das wohl keine so große Sache, gibt noch ganz andere Korruptionsaffären in Katalonien abzuschließen (gegen langjährige Ex-Präsidenten der Landesregierung). Der Imageschaden für Barça ist aber schon da!

#45 RE: Barçagate von Falcon 04.09.2020 11:42

avatar

Mir wäre ganz recht, wenn das Bartomeu entfernt. So kann er weg und der Verein verliert nicht das Gesicht dabei, sollte Messi wegen dem vielleicht doch bleiben.
Könnte in der jetztigen Situation vielleicht gar ein Segen sein.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz