Seite 5 von 9
#61 RE: Messi von Rumbero 26.08.2020 17:52

avatar

Natürlich ist noch nichts definitiv, aber ich denke, Messi wird uns verlassen.
Wer könnte im Sinne von Johanns "Dirigent" denn Nachfolger als Kapitän werden? Klar stehen die Vize Piqué, Busquets und Roberto noch im Kader, aber die sollten auch erst mal kleine Brötchen backen. Frenkie de Jong fände ich eine sehr reizvolle Vorstellung, aber dafür ist es wohl noch zu früh und Koeman sollte die Niederländisierung nicht übertreiben. Aber er wäre einer meiner Vize-Kandidaten. Bin eh gespannt, ob gewählt oder ernannt wird.

#62 RE: Messi von Falcon 26.08.2020 18:07

avatar

Ganz klar MAtS.
Für mich gibt es keinen anderen als Kapitän.
Die alte Garde muss mMn kürzer treten, Sergi ist für mich kein Stammspieler und der Rest ist zu jung oder zu neu.

#63 RE: Messi von Tical 26.08.2020 18:17

avatar

Ha - Falcon, bist du ich? Habe Rumberos Frage gelesen, dachte mir noch währenddessen: "Ter Stegen!", dann sah ich deinen Beitrag :).

Ich muss ganz klar sagen: Pique und Busquets wäre ein Tropfen auf den heißen Stein, die tauchen auch dann ab wenn sie erst recht da sein müssen und dann mit einem neuen Kapitänsamt sagt ja kein Spieler "So, ich trete jetzt zurück um Platz für Jüngere zu schaffen." Rein symbolisch für den Katalanenbonus ganz nett, aber ohne Perspektive.
MATS ist Profi durch und durch, professionell hoch drei, im besten Fußballeralter bzw kurz vor einer dicken Vertragsverlängerung und hat im Verein ein nicht minder hohes Standing.

#64 RE: Messi von domessesta10 26.08.2020 19:55

avatar

Also wenn Falcon Tical ist, wer bin dann ich? MAtS ist für mich auch ganz klar der neue Kapitän. Er wird immer auf dem Platz stehen und hat vollkommen zurecht ein sehr hohes Standing. Der bringt immer Leistung und ist ein Vorzeigeprofi. Ich kann nicht einschätzen, inwieweit den Fans ein katalanischer Kapitän wichtig ist.

#65 RE: Messi von Haba 26.08.2020 21:08

Sehe ich ähnlich wie ihr, an MAtS führt wohl kein Weg vorbei. Leider rechne ich mit dem Erhalt der bisherigen Gilde aus langjährigen Vereinsspielern wie Piqué, Busquets und Roberto. Denke dass Bartomeu für die gerne mal ein gutes Wort beim Trainer einlegt - mal sehen was Koeman da mitzureden hat.
An Autorität scheint es ihm ja nicht zu mangeln ;).
An ter Stegen haben mich besonders die Bilder aus der Kabine in der Halbzeit beeindruckt in der er trotz der ganzen Gegentore (ausgerechnet gegen Neuer und Bayern) eine aufrechte Haltung einnimmt und mit Ansu Fati abklatscht wie ein echter Anführer - das war einfach enorm beeindruckend

#66 RE: Messi von domessesta10 26.08.2020 21:51

avatar

Die Fans gehen in Barcelona komplett auf die Barrikaden. Ich kann mich an kein anderes Beispiel in der jüngeren Fußballgeschichte erinnern, in denen es zu solchen Demonstrationen der eigenen Fans gegen einen großen Club kam.

https://www.youtube.com/watch?v=IAar31KEJf4

#67 RE: Messi von Rumbero 27.08.2020 09:35

avatar

Kommentar von Xavier Bosch in Mundo Deportivo zur Frage des künftigen Kapitäns: ter Stegen sollte als Vierter in das Gremium aufgenommen werden, aber Busquets als Messi Vize "verdiene" jetzt die Kapitänswürde, sollte Leo gehen. Da ist der Posten offenbar nur eine Art Orden, den man sich nach einer Reihe von Jahren an die Brust steckt und nicht eine dienstleistende Funktion für die Mannschaft.

Busquets ist für mich pyschologisch sogar das schwächste Glied in der Mannschaft, er ist immer einer der ersten, der zusammenbricht, wenn es im entscheidenden CL-Auswärtsspiel schwierig wird. Schüchtern wie Messi ist er auch. Da sehe aber auch absolut nicht kleinsten Grund, ihn zu einem weiteren wirkungslosen Kapitän zu ernennen. Koeman müsste jetzt ohnehin das Monopol der La-Masia-Jungs in dem Bereich wenigsten ein Stück weit brechen. Mal sehen, was er vorhat.

#68 RE: Messi von Tical 27.08.2020 09:37

avatar

Es geht in die nächste Runde und spätestens jetzt wird es absurd:

Die argentinische Zeitung "La Nación" beruft sich auf eine Messi nahestehende Person und will Tonaufnahmen(!) haben, wo Messi sagt: "Ich habe mit Antonella die Entscheidung getroffen, Barcelona zu verlassen. Es tut mir in der Seele weh, aber so ist es. Der Zyklus ist vorbei. Ich werde mit Pep sprechen, damit er meinen Wechsel zu City regeln kann."

ESPN springt prompt auf den Zug auf und haut raus: Messi hat Neymar angerufen und ihm einen Wechsel zu City schmackhaft gemacht. Er, Pep, Agüero, ist doch cool!

CNN springt dann auch noch in die Schlammgrube: Laut Tancredi Palmieri reist eine Delegation Citys in der kommenden Woche nach Barcelona, um einen Deal auszuhandeln. Offenbar bereiten sie ein 200-Millionen-Euro-Paket für Messi vor.

Und jetzt: Messis Papa Jorge schreibt in einem seiner sozialen Kanäle: "Hallo 'La Nación'. Das ist ein Fake. Diese Aufnahmen existieren nicht. Es ist eine Imitation"

Ich glaube, jetzt wäre es nicht verkehrt, das Nachrichtenlesen einzustellen und auf den Saisonbeginn zu warten, ob dann die 10 frei ist oder nicht.

#69 RE: Messi von Rumbero 27.08.2020 16:49

avatar

Grundsätzlich will ich ja nicht jedes Gerücht posten, was gerade durch Katalonien und die Social Media rauscht. Aber das letzte Gerücht, verbreitet vom katalanischen Fernsehsender RAC, lautet, Bartomeu würde zurücktreten, wenn Messi dann bliebe.

Das wäre dann der Höhepunkt der Messi-Vergottung und das fatalste Signal, das ich mir überhaupt vorstellen kann.

#70 RE: Messi von domessesta10 27.08.2020 18:57

avatar

So traurig mich der Messiabschied machen würde, so sehr muss ich dir zustimmen Rumbero, dass das Signal ein völlig falsches wäre. Ein einzelner Spieler sollte nie die Macht haben einen Präsidenten stürzen zu können.

#71 RE: Messi von Falcon 27.08.2020 19:29

avatar

Es ist so pervers.
Jeder mit Verstand müsste froh sein wenn Bartomeu weg ist.
Auf der anderen Seite muss jeder mit Verstand hoffen, dass es jetzt nicht passiert, weil das mehr oder weniger zu einer endgültigen Geiselnahme des Vereins führt.

#72 RE: Messi von Haba 27.08.2020 20:51

Das genannte Szenario käme einer Katastrophe gleich. Wenn man mal 2 Schritte weiter denkt, merkt man, dass der Klub damit endgültig an die Wand fahren würde. Wie stellen die sich das alles vor? Wenn Bartomeu weg ist bleibt das aktuelle Board inkl. Planes und Grau trotzdem am Hebel. Sollte das nicht der Fall sein schlittern wir in die Übernahme durch einen Opportunisten wie Font, Laporta oder Roussaud hinein, der das Steuerrad in einer Chaosphase wie der jetzigen überreicht bekommt und dennoch erst ab Winter handlungsfähig sein wird. Im ersten Fall hätten wir folgende Auswirkungen:
1. Bartomeu ist weg
2. Nichts ändert sich

Im zweiten Fall:
1. Neues Board ist schon im Winter am Steuerrad, nicht erst im Sommer
2. Der Verein ist über den Sommer hinweg handlungsfähig
3. Das neue Board wird in einer Phase des Chaos gewählt

Von daher würde ein Wechsel jetzt wohl nur negative Folgen haben...

Messi bleiben?

- Was soll das Team dann denken?
Ein Spieler stürzt die höchste Instanz im Klub, ein Rücktritt vom Rücktritt des Kapitäns der bei allen 3 Blamagen auf dem Platz stand und als Anführer in Anfield und Lissabon ein klägliches Bild abgegeben hat
- Der Suarez und Messi Clan werden für ihr ungehaltenes Verhalten gegenüber der Institution FC Barcelona noch belohnt
- Was soll der Trainerstab denken?
- Sobald die beiden Alphatiere auf ihr Standing und ihre Privilegien verzichten müssen brennt der Baum und nicht mal ein sturer Präsident kann der Lage noch standhalten
- Sie müssen weiterhin ein Team um die lauffaulen Rentner aufbauen
- Von Ihnen wird ein Umbruch gefordert aber gleichzeitig dürfen sie niemandem auf die Füße treten
- Sie müssen sich mit Störenfrieden auseinandersetzen, die auf sie eigentlich gar kein Bock haben sondern Xavi wollen

PS: Selbst wenn Suarez trotzdem geht bleibt die Lage die gleiche wenn nur Messi bleibt.


Noch etwas das ich hinzufügen möchte:

Ein Abschied im Stadion mit Spiel, Rede etc. ist nicht nur ein Abschied für den Spieler sondern auch für die Fans. Die Fans die Messi alles gegeben haben, die mit ihrem Merchandising und ihrer Vergöttterung seit Jahren sein Gehalt in die Höhe schrauben lassen. Die Fans, die ihm alles gedankt haben was er für den Verein geleistet hat. Die Anhänger allerdings tragen keinerlei Schuld an der aktuellen Verfassung unseres Teams. Messi hat ihnen im Sommer 2018 versprochen die CL zu holen, was folgten sind Anfield und Bayern mit katastrophalen Lauf- und Pressingwerten von Messi. Messi hat oft behauptet er verdiene Barca alles und nun hört man ganz andere Aussagen um seine Person wie die von Jordi Mestre. Genau die Anhänger die gerade wegen ihm so austicken, haben in den letzten Jahren nicht das von ihm bekommen was er versprochen hat und was sie verdienen. Jetzt sind wir komplett am Boden und das beste was ihm einfällt ist ein Wechselwunsch durch die Hintertür. Für die aktuelle Lage ist Messi mitverantwortlich und sein Verhalten enttäuscht mich persönlich - ja ich empfinde es als höchst undankbar. Die Anhänger haben es verdient dass er sich vor ihnen verabschiedet so wie es sich gehört, doch er spricht nicht einmal öffentlich zu ihnen - das ist einfach nur ernüchternd.

#73 RE: Messi von Tical 27.08.2020 21:18

avatar

Zumal der Verein Stand jetzt keinerlei Garantien hat. Wenn man schon das Schaf eigenhändig zur Schlachtbank führt, dann doch bitte mit einer Versicherung. Wenn Messi jetzt Bartomeu stürzt, bleibt und 2021 dann -mit richtig aktivierter Klausel- ablösefrei von heute auf morgen seinen Spind räumt, dann kann der Verein direkt dichtmachen und als Hütchenspielertruppe irgendwelcher Gassenmärkte auftreten.

Und wenn Messi bleibt, dann würde ich als Koeman ihm unmissverständlich klarmachen, dass er ab der kommenden Saison Defensivarbeit macht, sich den Spielideen des Trainers unterordnet und als Kapitän seinen Teil dazu beiträgt, dass neue Spieler auf dem Rasen integriert werden.
Wahnsinn. Wie Falcon es sagt, es ist einfach nur pervers.

Wobei sich ein Teil in mir noch gegen die Vorstellung wehrt, dass Messi ein eiskalter Söldner ist. Ich will glauben, dass er, der mit 11 Jahren die Therapie bezahlt bekommt und mit 13 Jahren auf einer Serviette unterschrieben hat, nach 20 Jahren tatsächlich einen Funken Loyalität dem Verein gegenüber besitzt.

#74 RE: Messi von Rumbero 27.08.2020 23:13

avatar

Noch einmal eine späte Runde durch die barcelonesische Qualitätspresse: Es gibt kein Dementi der Meldung dass Bartomeu zurücktreten wolle, wenn Messi das öffentlich verlangen sollte. Klar, kann es auch sein, dass der Präsident pokert, weil er Leo gut genug kennt, um zu wissen, dass er weg will und nicht Anklage erheben möchte. Aus meiner Sicht scheint er eher davon besessen zu sein, seine windelweiche Messi-verhätschelnde Präsidentenrolle bis ganz zuletzt zu spielen. Vize Jordi Cardoner wäre dann der statutenmäßige Nachfolger, aber der natürliche Kandidat wäre wohl Vater Jorge Messi, natürlich mit absoluter steuerrechtlicher Sonderstellung. Spanien lebt ja auch ganz toll mit seiner konstitutionellen Monarchie ;-)

#75 RE: Messi von Rumbero 29.08.2020 20:09

avatar

Manchmal ist es nicht einfach, von hier aus zu sehen, was die Culers in Barcelona umtreibt. Bin froh zu wissen, dass wir hier keine rein deutsche Messi-Interpretation betreiben. In seinem Kommentar in der barcelonesischen Tageszeitung El Periodico - "Como si Messi fuese totalmente ajeno al 2-8" (Als ob Messi das 2-8 komplett fremd wäre) - wundert sich Journalist Antonio Franco sehr, wie Messi auf die Idee kommt, die Fans durch seinen erwünschten Abgang für die Niederlagen zu bestrafen:

Zitat
"Nadie tiene derecho a señalarle a él como máximo culpable, incluso aunque sea el capitán y el estandarte blaugrana, pero él tampoco tiene derecho a echarle la culpa a toda la entidad y a hacerle sufrir con su salida contra el parecer y la voluntad general."

(Niemand hat das Recht, ihn als den Hauptschuldigen zu bezeichnen, auch wenn er der Kapitän und Bannerträger der blauroten Mannschaft war, er hat aber auch nicht das Recht, dem Verein die ganze Schuld zu geben und die Fans durch seinen Abschied ... leiden zu lassen).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz