Seite 1 von 3
#1 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Johann 14.03.2020 23:15

avatar

https://www.mundodeportivo.com/futbol/la...dir-laliga.html

Die Optionen von La Liga zur Beendigung der Meisterschaft!

#2 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Tical 15.03.2020 10:59

avatar

Das wäre organisatorisch sicher am einfachsten. Dann gibt es quasi eine Nullrunde und im August kann man wieder im gewohnten Rhythmus von vorn beginnen - das ist wohl, was die führenden Köpfe hoffen.

#3 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Johann 18.03.2020 08:38

avatar

Zitat von Rumbero im Beitrag #16
hängt man dann die Spieltage wieder dran, landet man im Juli. Dann gäbe es auch ohne EM keinen Urlaub für die Spieler mehr, beißt sich die Katze in den Schwanz.


Da gibt es (wie Du richtig sagst) keinen Urlaub, natürlich auch keine Vorbereitung. Da hat man dann wieder Termin Stress, weil ja dann im Sommer 2021 die Euro ausgeführt werden muss. Mit Reisen durch halb Europa, was sicher zusätzliche Belastung hervorruft (und wenn es nur psychische ist).
Das Ganze geht nur, wenn man die Zahl der Euro-Teilnehmer stark reduziert und in EINEM Land austrägt. Was wieder Aufruhr der Nichtmehr-Beteilgten auslöst.
Die Ersten Acht des Europäischen Rankings sollen das ausspielen.
Der Reinerlös wird mit den qualifizierten Nichtteilnehmern geteilt.

Die Nationalen Meisterschaften: Die Heute ersten Vier der obersten Liga spielen ein Blitzturnier unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ermitteln den Meister.
Die letzten Zwei spielen gegen die ersten Zwei der zweiten Liga um den Verbleib/Aufstieg.

#4 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Rumbero 18.03.2020 13:05

avatar

Die Ligen und Nationalverbände werden sich europäisch koordinieren müssen. Wenn auch nur eine bessere Liga die Saison 2019/20 abbricht, gibt es keine Grundlage mehr für die Vergabe der CL-Quali und -Startplätze für die Saison 2020/21. Man kann aber auch schlecht die Gruppenspiele der laufenden Saison wiederholen oder die Teilnehmer von 2019/20 neu auslosen. Bin gespannt.

#5 La Liga von Rumbero 23.03.2020 13:25

avatar

Eher eine Formalie, aber das war wohl noch zu entscheiden: der Spielbetrieb von La Liga ruht auf unbestimmte Zeit, sie soll erst wieder aufgenommen werden, wenn es gesundheitlich unbedenklich ist. Der oberste Mediziner Spaniens Fernando Simón hofft, dass der Peak der Seuche [also der Neuansteckungen] in den nächsten Tagen erreicht werden kann.

#6 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Rumbero 18.04.2020 08:37

avatar

Es gibt neue Pläne der spanischen Liga: ab dem 24.6. oder dem 2.7. sollen die noch zu spielenden 11 Partien nachgeholt werden, je zwei in der Woche, Saisonende wäre dann 29.7. oder 6.8. Alle Spiele fänden in leeren Stadien statt.
Die CL soll nach UEFA-Plänen am 23.7. wieder anfangen, das Finale wäre dann am 26.8.

#7 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Tical 19.04.2020 16:39

avatar

Nun, Pause bzw Regeneration haben die Spieler ja jetzt bereits rund einen Monat. So wie ich das mitbekomme, macht keine Mannschaft normales Training. Abgesehen von individuellem Zeug in den Gärten und Indoor-Fitnesszimmern der einzelnen Spieler wird jetzt nichts passieren. Und die EM fällt weg, mit der die Spieler auch ein strapaziertes Fußballjahr gehabt hätten. Ich denke, das nimmt sich alles nicht viel und davon ab, wird es auch nicht zu bewerkstelligen sein, jetzt national wie international alles Zukünftige nach hinten zu rücken. Dann lieber so schnell wie möglich wieder in die gewohnte Umlaufbahn, um nicht für das Schließen der einen Baustelle eine neue aufzumachen.

#8 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Rumbero 19.04.2020 18:03

avatar

Genau, wenn nicht ein Verein zeitlich mit dem Training vorprescht, sind sie alle auf demselben Niveau: fit aber nicht matchfit und ohne Spiel-Rhythmus. Die ersten drei Spiele werden nicht das allerhöchste Niveau bieten, aber man fängt immer klein an.

#9 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Falcon 20.04.2020 14:00

avatar

Ist jetzt nur die Frage ob das nun ein Vor- oder Nachteil für Barça ist.
Würde mich nicht wundern, wenn die Fortschritte die im Spiel bemerkbar waren wieder weg sind, aber man trotzdem gewinnt, weil fehlende Abstimmungen bei allen Mannschaften für Lücken sorgt.
Da hat dann die individuelle Klasse der Spieler bei Barça natürlich Vorteile gegenüber Mannschaften die darauf angewiesen sind eine Einheit zu formen.
Das schlägt sich dann erst wieder im Verlauf nieder. Im Gegensatz zu einem normalen Saisonbeginn, haben nun alle keine vernünftige Vorbereitung.
Spielerisch wird es aber sicher ein Rückschritt, die Frage ist nur wie viel und wie wirkt sich das auf die Mannschaft aus?
Wenn sie dann womöglich wieder gewinnen, realisieren sie dann, dass es womöglich dennoch nicht daran liegt, dass sie besser spielen sondern der Gegner schlechter?
Eines ist aber klar, Setien ist nicht zu beneiden, bei Niederlagen wird er es naturgemäß schwer haben und bei Siegen hat er womöglich einen schweren Stand der Mannschaft Beine zu machen, denn "es läuft ja nun".
Die Frage ist nur wie lange...

#10 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Rumbero 24.04.2020 09:53

avatar

Erster Schritt zur Wiedereröffnung des Spielbetriebs: ab Montag werden alle Spieler, Trainer und Betreuer auf Covid-19 getestet. Bei Barça wird das gleich am Montag durchgeführt. Danach fahren die Spieler nach Hause. Die Tests sollen dann alle 3-4 Tage wiederholt werden (SPORT).

Bisher habe ich noch nicht von einem hundertprozentig sicheren Schnelltest gehört. Wie das dann funktionieren soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Da ist wohl der Wunsch Vater des Gedankens!

#11 RE:Saisonabschluss 2019/20 von Rumbero 24.04.2020 19:45

avatar

SPIEGEL: Europäische Topligen in der Corona-Pandemie
Übersicht über den Stand in England, Spanien, Italien und Frankreich

EDIT: Die niederländische Eredivisie hat übrigens den Laden, sprich: Saison 2019/20, schon zugemacht. Es gibt keinen Meister, keinen Ab- und keinen Aufstieg. Die niederländische Regierung, die wie die britische am Anfang der Krise auf den Erwerb von Herdenimmunität statt auf Lockdown setzte, hat sämtliche sportliche Veranstaltungen bis 1. September verboten. Start- und Qualifikationsplätze für Champions und Europa League werden aber nach der derzeitigen Tabellenlage vergeben: Ajax und Alkmaar (CL-Quali), Feyenoord (EL), Eindhoven und Willem II (EL-Quali).

#12 RE: La Liga von Tical 26.04.2020 21:00

avatar

Spaniens Gesundheitsminister hat einen baldigen Neustart der Liga ausgeschlossen: "Es wäre rücksichtslos, jetzt zu sagen, dass der Profi-Fußball vor dem Sommer zurück sein wird", sagte Salvador Illa.

"Wir werden weiterhin die Entwicklung des Virus überwachen und die Richtlinien, die wir präsentieren werden, werden zeigen, wie verschiedene Aktivitäten zu einer neuen Normalität zurückkehren können", so Illa weiterhin.

Der Gesundheitsminister dämpfte auch die Erwartungen, dass die Profis, wie von der Liga gewünscht, täglich getestet werden könnten.

"Die Tests müssen den regionalen Behörden zur Verfügung gestellt werden, unabhängig davon, um welche Art von Test es sich handelt. Und es wird an ihnen liegen, zu entscheiden. Wir müssen eine gemeinsame Strategie haben. Wir müssen alle in die gleiche Richtung ziehen", sagte Illa.

#13 RE: La Liga von Rumbero 27.04.2020 12:44

avatar

Der Mann hat völlig recht, mit beidem. Sonderrechte für Fußballvereine oder deren Spieler, nur weil die gerade kein Geld verdienen, kann es nicht geben.

#14 RE: La Liga von Tical 27.04.2020 13:56

avatar

Interessant wird dann sein, wie man die Saison beendet. Ob die europäischen Ligen jetzt alle dem niederländischen Weg folgen?
Per Beschluss gibt es dort keinen Meister, Absteiger aus der Eredivisie wird es genauso wie Aufsteiger aus der 2. Liga nicht geben. Wer in die CL- und EL-Quali geht, entscheidet die Tabelle. Die Mannschaften, die zum Abbruch gerade auf den jeweiligen Tabellenplätzen standen, sind für die Wettbewerbe qualifiziert.

#15 RE: La Liga von Rumbero 27.04.2020 14:56

avatar

Ich bleibe sehr skeptisch in Bezug darauf, ob die Saison zu Ende gespielt werden kann.
Viele glauben oder möchten aus wirtschaftlichem Interesse glauben, dass die Corona-Krise in der Endphase ist. Dabei war das nur die erste Welle. Für Spanien sehen nach 6 Wochen Lockdown die Zahlen für Verdoppelung der Ansteckungen und der Todesfälle gut aus (>20 Tage), aber die Herdenimmunität dürfte im einstelligen Prozentbereich liegen. Anscheinend haben in ganz Europa immer weniger Menschen die Geduld, zu Hause zu hocken. Der Fußball sollte das nicht mit dem falschen Signal auch noch unterstützen.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz